von Wien Camping Süd nach Waldegg

Der Camping Süd in Wien ist nur ein Durchgangsplatz. Weder gut geführt noch interessant im Hinblick auf die Ausstattung. Kein Geschäft, keine Gaststätte – eigentlich nichts. Wir haben aber trocken übernachtet und konnten alles auch trocken einpacken.
Gestern schon ließ ich mir von komoot den möglichen Weg nach Waldegg zeigen und er meldete 64% Radweg. Das erstaunt doch, zumal es noch eine ganze Weile durch Wiener Außenbezirke geht.
20160826141646_1_20160829_090346.jpg
Aber es stimmt -wir radeln entspannt auf dem Thermenradweg. In der Stadt habe ich mich auf den Plan in komoot gestützt und den kürzesten Weg zur angedachten Route genommen. Mühsam ist nur das ständige Auf- und Absteigen an den Ampeln, weil das Anfahren mit Bonny im Hänger doch schwer ist.
Unterwegs dann gibt es aber eine schöne Pause am Wasserschloss mit Eisgenuss.
20160826150403_20160829_090348.jpg

20160826145212_20160829_090345.jpg
auch Bonny hat einen Spielkameraden gefunden, leider sehr unbewegt…
20160826150738_20160829_090349.jpg

Der Radweg war bis hierher ok, aber nun begann eine Passage, die den Weg zur Holperstrecke machte. Mächtige Wurzel der Bäume hoben den Asphalt immer wieder an und dadurch wurde die Fahrt doch sehr unruhig. Bonny ist einiges gelaufen, aber auch im Hänger gesessen, damit wir schneller vorankamen. Schließlich kommen wir an den Abzweig zum Pistingtal, wo Waldegg liegt.
20160826162505_20160829_090352.jpg
Wie in Frankreich sind in den Dörfern kleine Straßenerhöhungen, damit man nicht so schnell hinein oder hinaus fährt. Einer dieser Erhöhungen 18km vor Waldegg wurde dann der Anhängerdeichselaufhängung zum Verhängnis. Sie brach einfach durch, der Hänger schlug auf die Straße und Bonny stürzt vor Schreck hinaus. Fahrt zu Ende – jedenfalls mit dem Hänger.
20160826163706_20160829_090353.jpg
Na toll – aber immerhin haben wie es bis hierher geschafft und ein Anruf bei Poldi ist unsere Rettung – er holt das Gepäck, den dann zusammengeklappten Hänger und seine Beladung mit dem Auto ab. Wir wechseln frische Akkus in die Räder, Bonny muss mit dem Auto mit – was ihr sichtlich Mühe macht und dann geht es an die letzten 18 km, die sich doch als anspruchsvollen Weg entpuppen und gegen 18:20 Uhr kommen wir endlich an Susi, Poldi und Bonny stehen auf der Straße und erwarten uns. Wir sind an unserem Ziel angelangt und erkunden erst am nächsten Tag die nähere Umgebung.
Hier noch ein paar kleine Eindrücke davon und danke, daß ihr uns gefolgt seid…..

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „von Wien Camping Süd nach Waldegg

  1. Carsten

    Schön, dass Ihr alle wohlbehalten am Ziel Eurer reise angekommen seid. Auch dieses mal habt Ihr wieder so einiges erlebt und es war sehr schön Euch dabei virtuell begleiten zu dürfen – vielen Dank !

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s