Tag 63 Mittwoch 5.8.2015

Wetter bedeckt am Morgen – ultraheiß am mittag und Nachmittag
von Arbeiza nach Los Arcos Höhe 581

Km 25,16   gesamt  2388,43  km
Zeit  1:32:46
Schnitt  16,27  max 55,46 km
HM 297  Max Höhe 748

Früh aufstehen bringt nichts – die „Schlossherrin“
wpid-20150805_094953.jpg

war gestern auf der Fiesta und hat das Zurückkehren morgens gegen 3-4 schon angekündigt – also brauche ich auch nicht früh raus – wir wollten nämlich noch zusammen Cafe trinken und uns ein wenig austauschen, denn auch sie ist Kunstlehrerin!!! Ich finde man sieht es ihr auch an – so muss eine Kunstlehrerin ausschauen 😉
Dann haben wir Cafe getrunken – sie hat ein Wahnsinnshaus – und mir erzählt, dass hier der Schwerpunkt des Flamenko im Baskenland ist – sie liebt ihn und macht am 22. die nächste Flamenko Nacht…. da sollte man dabei sein…
wpid-20150805092531.jpg
Ich schiebe mein Rad aus dem Sotano und mir ist gar nicht mehr nach Flamenko – das Hinterrad schleift kräftig an der Felgen-Bremse. Blöde Bremse denke ich und stelle sie weiter – bringt nichts- dann muss ich doch mal nachschauen, dauert einwenig bis ich es bemerke – die eingesetzte französische Speiche ist am Kopf abgebrochen.
wpid-20150805_103133.jpg  wpid-20150805_104612.jpg
Mir fällt das Herz nicht in die Hose – cool denke ich an die Ersatzspeichen in der Kiste und suche ein Radgeschäft Internetmäßig in Estella. 2 Geschäfte gibt es – keines antwortet auf meinen Anruf hin. Klar ist ja noch 2 Tage Fiesta dort. Kurzentschlossen stelle ich das Fahrrad auf den Kopf, Speiche raus,Orginal Ersatz Speiche rein – mit dem erworbenen Multigrößen Speichenschlüssel anziehen – fertig – denkste – schleift immer noch – also drehe ich die zwei davor und dahinter auch ein wenig und nach einigem Probieren rutscht die Felge sauber am Bremsklotz vorbei. Schulterklopf an mich…Aber eigentlich denke ich –  puuhh geht doch…
Jetzt ist es schon Mittag und ich kann endlich los – einige Fotos der schönen Herberge und in Arbeiza selber –
wpid-20150805120458.jpg  wpid-20150805120900.jpg
das Wohnhaus                                                        Kirche in Arbeiza mir dem üblichen PelotaPlatz

noch mal durch den Tunnel im Val de los Lobos – nur ein Geheimweg der Einwohner
wpid-20150805121637.jpg  wpid-20150805121802.jpg
dann bin ich schon in Estella – im EURAKI – das baskische Aldi – einkaufen und mal sehen wohin es nun geht. Nehme mir wieder die Busstation als Ausgangspunkt – noch mal was trinken und vielleicht einen Pulpo essen.
Ganz besonders freue ich mich unterwegs über die blühende Agave – habe sie immer geliebt, weil es so selten ist. In GranCanaria zu meiner zeit dort benutzten wir sie als Weihnachtsbaum.
Sie soll heute das Beitragbild sein.
Busstation. Alles ist von der Fiesta eingenommen.
wpid-20150805_133039.jpg
Ich bleibe länger hier im Schatten sitzen als gedacht – aber die Hitze in der Sonne verbietet ein Aufsatteln. 10 vor drei wird es trotzdem Zeit – normalerweise müßte ich bis Logrono fahren 45km. Nach den ersten Kilometern weiß ich das wird nichts. Es geht erst mal 10km bergauf mit mehreren Pausen – Bonny schlabbert fast sein ganzes Wasser – 37,45° – da verbietet sich aller Ergeiz – der ist sowieso schon weggeschmolzen.
Damit keiner der dahintrottenden Pilger auf die Autobahn gerät, gibt es dort an den Auffahrten deutliche Hinweise.
wpid-20150805153635.jpg

Oben angekommen – Bonny geht freiwillig ohne Kommando in den Hänger – sausen wir bergab und das wirklich lang, nochmal leicht bergauf, wieder lang bergab und ohne große Anstrengung weiterhin sind wir in Los Arcos.
wpid-20150805160106.jpg  wpid-20150805181630.jpg wenn ich jetzt Platz hätte…

Ich frage an der nächsten Herberge nach dem Stempel – heute habe ich noch keinen – und dann so nebenbei – Probleme mit Hund? wenn ich übernachte – der dueno überlegt, Frau überlegt – er könnte die anderen Gäste stören – nur sind gar keine da und darum ok – ich bleibe. Garage mit Strom – prima – Akkus versorgt – Zimmer super  – Hund kommt nur wenig ins Treppenhaus – verspreche ich.

Jetzt habe ich sogar Zeit für die Stadt. Schaue mir die Kirche an, schlendere durch die Gassen
wpid-20150805181912.jpg   wpid-20150805182350.jpg
auch hier ist nächste Woche Fiesta und die Bande um sich vor den Stieren zu schützen steht schon – schmale Gasse und überdachte Gänge prägen das Bild.
wpid-20150805182331.jpg

wpid-20150805182833.jpg  wpid-20150805183006.jpg  wpid-20150805183711.jpg
Bonny sitzt am Eingang zum Kollegium und Durchgang für die Pilger weiter nach Santiago
die Madonna in dem goldenen Altar ist ein besonderes Ziel der Pilger heute und damals…wpid-20150805184137.jpg drei Joche mit Bemalung und VierungsKuppel
wpid-20150805183729.jpg  wpid-20150805183748.jpg
der heilige Jakobus dem man hier eine elektrische Kerze mit Zeitschaltuhr spenden kann –
finde ich irgendwie unpassend….

und lande am Ende wieder bei meinem Hostel – mit Bar. Ein tolles Bocadillo mit Flachpfirsich- scheiben, Chorizo und Käse, dazu ein Alster – hier cerveza con lemon mexclada – rundet alles ab.
wpid-wp-1438825138050.jpeg

Sitze mit dem dueno und einem Gast lange zusammen und wir politisieren über den ersten und 2, Weltkrieg – sein Thema – den Kampf der Basken mit den Spaniern und und… Da freue ich mich über einen skype Anruf, der mich ein wenig von der Diskussion abhängt.

Es gibt noch Rose, Pimientos eingelegt und Schweinehals in Öl – alles sehr zart – und die Dämmerung fällt allmählich über uns. hasta manana – adios und wir gehen aufs Zimmer.
Gute Nacht

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s