Tag 50 Donnerstag 23.7.2015

Wetter  Sonne mit Wolken, um 23° später wärmer
von Cambo-les-Bains nach Saint-Jean-Pied-de-Port  Höhe 331
Km 38,69   gesamt  2076,44 km
Zeit 2:04:14
Schnitt  17,17  max  37,92
HM 323   Max Höhe  344

Die letzte Etappe um den Camino Frances zu erreichen. Ist schon ein besonderes Gefühl, so lange gefahren zu sein um hier den Weg zu beginnen, den schon so viele gegangen sind. Die Anfahrt war mehr als 2 1/2 mal so lang wie der eigentliche Camino. Petit Dejeuner ist Pflicht, aber ich will auch noch gut aussehen wenn ich ankomme. Auf zum Coiffeur gegenüber.

 
v
orher                                                                         nachher

Ja der Hänger ist leichter und gleich die ersten Berge nehmen wir ohne Murren. Bonny habe ich an dem Fahrradtrailer angeleint. Er muss morgens gleich laufen, sonst murrt er hinten immer im Hänger. Es ist zwar Verkehr, aber die 933 hat einen breiten Seitenstreifen, der uns fast ganz aufnimmt. Die Gegend wirkt anders – eigentlich schon gestern – keine Grillen mehr, die die Musik in der Umgebung beherrschen, vielmehr ab und zu sogar einige Singvögel. Aufwärts immer aufwärts schlängelt sich die Straße am Fluss Nive entlang. Dann ist eine Hochebene erreicht, wo die Steigung nachläßt eher mäßig weiterführt. Bonny ist jetzt 15km gelaufen und sie freut sich auf den Hänger – vorher natürlich noch mit Wasser versorgt – der Fluss ist ja gleich daneben.
wpid-20150723130812.jpg wpid-20150723124332.jpg
wpid-20150723120926.jpg
Hier muss ich dann anhalten und ein Foto machen. Saint-Jean-Pied-de-Port ist erreicht.
wpid-20150723175017.jpg wpid-20150723181132.jpg
unter dem Namen der Baskische Name. Mit dieser Sprache kommt man normal nicht zurecht. Die Wurzeln die wir haben – Latein – sind hier nicht vorhanden, jedenfalls kann ich sie nicht entdecken.
Ich fahre zuerst mal auf den Camping Europ in Ascarat, wo ich zwei Tage bleiben will. Auf dem Camping warten auch 2 Postsendungen auf mich, Ersatzspeichen für das Rad und den Hänger. Das hat gut geklappt – die Vorlaufzeit war genug um sie herzusenden. Ich miete mir ein Pilgerhome – es sind gar keine Pilger hier –  und bin zufrieden.
wpid-20150723153615.jpg
Nach einer kurzen Ruhepause müssen wir dann doch noch in das Städtchen. Unterwegs ein gutes Beispiel der hier seit dem 17Jhdt. gepflegten Bauweise, alles aus Stein wegen der großen Brandgefahr und mit Sammelstellen für Wasser in den Häusern.
wpid-20150723194843.jpg
das hier ist von 1738 und steht leer….
Es gibt mehrere Eingänge in die Stadt und der wichtigste ist Porte Saint-Jacques, den wir natürlich nehmen. Die Pilger in allen Zeiten sind hier hineingekommen und in den Herbergen aufgenommen worden.
wpid-20150723185834.jpg wpid-20150723190059.jpg  wpid-20150723190128.jpg
In der Rue de la Citadelle trifft man alle Herbergen für die Fußpilger und auch das Accueil Pelerins (Pilger Anmeldung). Schöne Gestaltung und anheimelnde Ausstattung inklusive.
wpid-20150723185751.jpg  wpid-20150723191025.jpg  wpid-20150723185717.jpg
wpid-20150723185259.jpg  wpid-20150723175955.jpg  wpid-20150723180906.jpg
wpid-20150723185621.jpg
wpid-20150723182133.jpg  wpid-20150723181315.jpg
Das ist das Port Notre Dame, an das sich gleich die Kirche anschließt
wpid-20150723183336.jpg  wpid-20150723183254.jpg
Das öffnet den Weg nach Spanien und führt über die NIVE mit einer schönen Brücke
wpid-20150723192520.jpg

Jetzt ist es doch schon ganz schön spät geworden und wir fahren zum Europ Camp zurück – Bonny läuft, denn den Hänger haben wir am Platz gelassen. Unterwegs noch ein paar Bilder der fernen Pyrenäenberge, damit ihr einen Eindruck habt.
wpid-20150723190822.jpg  wpid-20150723194526.jpg
Wir bereiten uns das Abendbrot vor – ich habe den Wein kalt stellen können,
genieße Tisch und Stuhl
wpid-20150723201046.jpg
und die abendliche Stille…..
wpid-20150723211839.jpg
schon bis hier her mit Bonny gefahren zu sein hat sich als gutes Gefühl in mir versenkt…..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s