Tag 42 Mittwoch 15.7.2015

Wetter strahlend bleuer Himmel – heiß
Speichentag in Bordeaux
Nachdem ich nun doch nicht mit dem Bus fahren muss sondern Sophie und Philipp mich  nach Bordeaux mitnehmen – geht alles etwas leichter.
20150715133745
Ich frühstücke noch mit und gegen 10:30 Uhr gehts los. Ich habe im Internet die möglichen Adressen recherchiert und wir steuern
Esprit Cycles Bordeaux an und Jaaaaaaaaaaaaaa es ist der richtige Laden – er kann Speichen kürzen und Gewinde einschneiden – allerdings nicht vor 17:00 Uhr.

20150715163913
Das ist ok, denn Philipp und Sophie wollen sowieso Bordeaux ein wenig erkunden und ich brauche nur noch den Stempel und schaue dann auch herum. Es ist so warm – fahren wäre anstrengend gewesen.
Bordeaux überrascht mich. Ich habe eine hektische Stadt erwartet mit unheimlichen Verkehr und Unruhe. genau das Gegenteil trifft zu. Es ist eine schöne Stadt, keine Hektik, anheimelnde Sträßchen wechseln sich mit großen Boulevards ab, kleine Plätze mit Cafes treffen auf großzügige Anlagen mit Schatten, Brunnen und Bänken zum Ausruhen. Ich habe euch eine kleine Auswahl an Bildern zusammengestellt….
20150715123745    20150715153300  20150715160606

Eingang zur Fußgängerzone

20150715152117    20150715160606

20150715151649  20150715152521
alte Markthallen modernisiert                                 weite Plätze mit Straßenbahn

20150715152432   20150715152458  20150715161139
große Metallplastik vor dem Justizgebäude
20150715153702  20150715153742
Wasser und Brunnen sind was Herrliches wenn es so heiß ist wie heute….
in Bordeaux kühlt man sich vor allem hier am „plateau de leau“ ab….
20150715155233   20150715155310
eine große Fläche, wo das Wasser und ab und zu auch Sprühnebel aus dem Boden kommt
die Stadt erinnert mich von der Lage her an Orleans, am großen Fluß mit Grünanlagen
20150715154606   20150715155020
20150715155054   20150715155106

20150715160258        20150715160316
a
lso Bordeaux ist sicher ein Besuch wert – für uns zu kurz, aber ich bin froh um die reparierte Speiche – nächstes mal nehme ich auch einen Gewindescheider mit und mach sie selber…

Wir fahren gegen 5 wieder nach Lesparre-Medoc, wo der Camping a la Ferme Laguneaussan liegt. http://www.laguneaussan.com  Heute morgen hatte Pim – el Chefe – vorgeschlagen an den Strand zu fahren und zu picknicken. Gerne würden wir mitfahren – hoffentlich sind sie noch nicht weg. Nein, sie haben gewartet und wir fahren gegen 7 noch zum Strand. Bin ich froh – wollte doch gerne mit Bonny einmal mit am Strand sein. Und das Picknick war herrlich, die Atmosphäre toll und ich hoffe die Bilder gefallen euch…
20150715202613   20150715213719
20150715213741   20150715214612

20150715214845

das war ein gelungener Tag und allen auf dem Bild sei noch mal Dank für die schönen Tage….

Advertisements

3 Gedanken zu „Tag 42 Mittwoch 15.7.2015

  1. Petra Erdt

    Hallo ihr zwei, nach deinem Bericht zu urteilen, ist der Hänger wieder repariert. Schön, dass du nette Leute kennen gelernt hast, die euch mit nach Bordeaux genommen haben. Sieh den Ruhetag auch positiv, ihr hättet euch für die Stadt wahrscheinlich weniger Zeit genommen. Das wichtigste ist, euer Hänger fährt wieder, und ihr könnt die Reise fortsetzen.
    Jeden Morgen machen wir bei dem jungen Fohlen halt. Es sieht mittlerweile richtig stattlich aus. Am Anfang war es ziemlich mager. Sie sind mit einem Wallach auf der rechten Seite. Die Stute bringt ihr Fohlen bei der Wärme in den Schatten. Als ich heute am Zaun stand, kam das Fohlen vorsichtig nach vorne. Als aber der Wallach näher kam , hat die Stute ihr Fohlen mit ihrem “ Kopf “ und „Körper“ gelenkt. Sie hat sich immer wieder zwischen den Wallach und ihr Fohlen gestellt. Das Fohlen war neugierig und wollte immer wieder zum Wallach, aber es hatte keine Chance. Die Stute umsorgt ihr Fohlen ganz fürsorglich. Es ist interessant die Fortschritte tgl. verfolgen zukönnen. Auf der linken Seite sind mindestens noch drei werdenden Mamas. Die zwei Fohlen von letzten Jahr sind auch dabei.
    Um 12.15 Uhr „erinnert“ mich immer noch mein Handy, dass Mittwoch ist. Meine Mutter hat sich wieder auf den neusten Stand gebracht. Ich habe heute gemerkt, ich muss mal wieder „zurück“ blättern, um deine nachgereichten Texte und Bilder mitzubekommen. Auch von meiner Mutter viele Grüße. PETRA

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Pingback: Tag 57 Donnerstag 30.7.2015 | Hajo und Bonny auf dem Weg nach Santiago

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s