Tag 37 Freitag 10.7.2015

Unsere ganze Tour dank Carsten:
http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=47.519962~2.036443&lvl=6&sty=r&cid=D5659B0526018DB4!485

Wetter verspricht heiß zu werden. Ich habe mir überlegt, die Route zu ändern. Möchte heute bis Saintes kommen und dann nach Royan fahren, um die Fähre über die Gironde Mündung zu nehmen. Für Euch ein Foto zum Morgen….
wpid-20150710074150.jpg
Der See am Campingplatz hier
von Val de Boutonne nach Camping Municipal Saintes Höhe 199
Km 29,45   gesamt   1589,57 km
Zeit  2:01:24
Schnitt  14,55    Max  44,76
HM  312   Max Höhe  249

Gegen 11:00 Uhr fahren wir weg. es ist warm oder besser heiß. Zuerst hilft der Fahrtwind noch ein wenig, dann aber auch nicht mehr. Ich erlebe wieder das alte Frankreich – morgen bin ich ander Küste und dann hat das eine Ende – steil, steiler abwärts und steil, steiler und noch mals steiler aufwärts. Bonny muss jeden Berg laufen, sonst würden wir stehen bleiben. Das macht sie tapfer trotz der Hitze. Nur eine kleine Kirche begegnet uns unterwegs. Wir lassen uns auf sie ein.
20150710122502  20150710122743
20150710122655 auch Bonny fand die Kühle toll

Ansonsten führt mich komoot 2Mal auf eine Schotterpiste – leider kann ich das vorher nie erkennen und darum muss ich sie sehr langsam fahren. Aber wir sind richtig…
20150710113842
Endlich wieder auf Asphalt kann Bonny trotzdem nicht laufen – ich schaue auf die Temperatur – 15:12 Uhr 46,4° – der Teer schmilzt und das hat sie dann unter den Ballen. Das war eine gute Wahl – nur nach Saintes zu fahren. Ich bin bald da und baue das Zelt im Schatten auf. Gleich geht es noch mal in die Stadt – Tampon (Stempel) holen und Kathedrale besichtigen. Vorher weiche ich das Trockenfutter von Bonny ein, sie frißt nur die saftige Zugabe und läßt das Trockenfutter liegen. Jetzt weich ich es auf, zerkleinert und vermischt merkt sie es nicht und haut sich alles rein.
Saintes ist ein aufgewecktes Städtchen – der Fluss – la Charente – fließt mitten durch und das gibt Charakter. Eine kleine Fußgängerzone bis zur Kathedrale hin und du kannst alles finden, was das Herz begehrt. Ich hole mir den „tampon“ bei der Touristinfo, die sind darauf eingerichtet und haben den Kirchenstempel greifber. Zwei Telefonaufladungen von bouygues Telecom für meine französische Simkarte und ein Baguette Fisell schließen den Besuch ab.
Schaut euch mal die Kathedrale an
20150710165631  20150710165215  20150710173240
20150710173413  20150710173402

Auch von den Römern sind gute Reste hier am Ufer zu sehen, das Museum ist – ouvert – schau an, wie die „alten“ Römer alles schon vorweggenommen haben. Geister in Friesen – keine Frage – also ist das in der Romanik nicht neu nur anders belegt.
20150710171824  20150710171704  20150710171642  20150710171759
d
as mit den Tieren konnten sie schon in den dorischen Friesen – siehe Ochsenkopf –

Diese schöne Kannelur an der Säule kommt durch den Lichteinfall toll heraus – muss ich doch auch noch mal selber an einer Steinsäule machen – hab ja Rohmaterial zu Hause…..
20150710171955

Für Victoria und Patricia wieder ein Bild von Bonny auf der Mauer zur Charente.
20150710170326

jetzt geht es zurück zum Campingplatz – Abendbrot essen und den Blog machen – zwischendurch gab es Melone mit Schinken und Pineau de Charente
20150710_200023

Morgen geht es nach Royan. Da gibt es die ersten Atlantikbilder…

Advertisements

4 Gedanken zu „Tag 37 Freitag 10.7.2015

  1. Gunni

    Dann wünsche ich dir eine schöne Überfahrt von Royan aus. Das ist immer quasi unser Urlaubsbeginn. Wir machen gewöhnlich Ferien in der Gegend um Soulac oder Montalivet. Da wirst du dann vorbei kommen. Habt eine schöne Zeit!
    Ist meine Nachricht gestern angekommen? Ich habe sie vom iPad geschickt. Lieben Gruß Gunter

    Gefällt mir

    Antwort
    1. hajoundbonny Autor

      Habe dir gestern glaube ich auch geantwortet. kannst du auch im Blog lesen. Heute war es wieder schwer – steil rauf runter – ich bin froh wenn ich in Royan bin. Dir alles Gute weiterhin – LG H+B

      Gefällt mir

      Antwort
  2. German

    Hola Hajo, que lastima que no este ahora contigo y Bonny, como puedo ver los paisajes son muy lindos y el mar ya te esta acompañando, goza lo mas que puedas, asi llegaras con mucha s mas fuerzas a El Camino Frances. Las fotos muy bonita Grüss bitte Bonny. German

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s