Tag 10 13.6.2015

Wetter Sonne
Saarbrücken Altenkessel Höhe 436
Km 57,41    gesamt    524,31
Zeit 3:37:37
Schnitt 15,83    Max 36,16
HM 240 Max 495

Unsere Nacht in der Holzhütte haben wir unbeschadet überstanden. Es war reichlich Platz und den Thermarest ist es egal worauf sie liegen – für uns ist es gleich weich…
Gestern hat uns der Wirt von VOGELBACH erzählt, das seiner Meinung nach in 2km Entfernung Richtung Worms liegt und eine Kirche auf dem Pfälzer Jakobsweg hat. Wir sind also erst in die Gegenrichtung gefahren – 6,8 km – aber hat sich gelohnt. Nachdem wir die Schlüssel für die Kirche im Dorf abgeholt haben, den Stempel – eine Jakobsmuschel – benutzten, ging es dann Richtung Saarbrücken.

20150613104234 20150613103937 20150613105942 20150613104310 solche Jakobsmuscheln gibt es vor jeder Jakobus Kirche. In der Kirche hat German eine Kerze angezündet und ich setzte meine Kerze für EGON auf die Spitze, damit er bald wieder gesund ist. Liebe Grüße….

20150613110436 20150613110010 Bonny wartete wie immer vor der Tür….

Dietmar – ein Gitarrenfreund  – hatte uns eingeladen doch bei ihm zu übernachten und den Rat gegeben auf dem Marktplatz in Homberg der Musik zu lauschen – also los dorthin und es spielt eine Münchener BIgBand.

20150613124158

Endlich mal wieder Musik in meinen Ohren – ich freue mch auch schon so auf das Päckchen, das mich bei Dietmar erwartet – meine IPOD mit Lautsprecher, so können wir endlich auch Musik hören unterwegs. Hat mir so gefehlt.

20150613150817

Dann sind wir in St Ingbert vor Saarbrücken in das Fest des Malers Weißgerber geraten und hatten auch dort unseren Spaß. Diese Tracht soll man in der Zeit des Malers getragen haben.

Schließlich nach einer schönen Tour an der Saar entlang

20150613155946 20150613160009

bei Dietmar angekommen – fürstlich werden wir verwöhnt – sowohl mit selbstgespielter Musik oder selbsterstellter kulinarischer Genüsse durch Elke, wobei das Fleich im smoker gereift ist.

20150613195034

 

20150613195049 20150613_233733

Dieser Abend war ein Genuss, auch für German eine Erinnerung an sein Heimatland, weil Dietmar so eine Kenner und Könner der lateinamerikanischen Musik auf der Gitarre ist.

Einzig Bonny wurde immer unter Druck gesetzt doch recht nett zu sein – denn es gab einen süßen kleinen RUSSEL, 3 Monate alter Terrierrüde, der sie nicht mehr aus den Augen lies oder sonst irgendwie beschäftigte….Gute Nacht hajoundbonny

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s